Veröffentlicht am 19.03.2020
Das Coronavirus ist die größte Herausforderung dieser Tage. Vieles verändert sich rasend schnell und unser Alltag steht auf dem Kopf.

Unsere Kirchenglocken läuten weiter – täglich um 12 Uhr, 18 Uhr und um 19.30 Uhr. Das 5-minütige Läuten um 19.30 Uhr soll ein ökumenischer Aufruf zum Gebet sein, dem wir uns gern anschließen. Auch Karfreitag und Ostersonntag sind besondere Zeiten des Glockenläutens geplant. Die EKKW lädt alle zum persönlichen Innehalten und gemeinsamen Gebet:
 
Von unseren jeweiligen Aufenthaltsorten sind wir während des Läutens im Gebet: Für alle Menschen in Angst und Sorge; für die, die in Quarantäne leben, für die im Gesundheitsdienst Tätigen, die vor großen Herausforderungen stehen,  – und für die Sterbenden.
Wir sind davon überzeugt: Im Gebet für unsere Nächsten wächst die Kraft zum Handeln für unsere Nächsten. Wir danken Ihnen für Ihre Gebete und für Ihr helfendes Handeln!


Kontakt