Veröffentlicht am 17.12.2019

„Etwas dabei?“

Am 24.12.2019 und in der Weihnachtszeit, sowie zum Jahreswechselt bietet die Kreuzkirche verschiedene Gottesdienste an. Ist etwas für Sie dabei?

Krippenspiel

Um 15.30 Uhr beginnt der Heiligabend mit dem Familiengottesdienst mit Krippenspiel. Kinder haben seit Wochen mit der Gemeindereferentin Julia Nöthel für den Gottesdienst geprobt. Es erwarten Sie zudem bekannt Weihnachtslieder zum Mitsingen und Zwei-Minuten-Gedanken von Pfarrer Bürger dazu. Gegen 16.15 Uhr endet der Gottesdienst mit „O du fröhliche“. Gegen 15.00 Uhr dürfte man – so die Erfahrung - noch gut Sitzplätze bekommen.

Christvesper: „Wohnst Du noch …“

Die Christvesper in der Kreuzkirche beginnt um 17.00 Uhr. Musikalisch wird sie traditionell vom MGV Bergeslust begleitet. In seiner Ansprache nimmt Pfarrer Bürger das Motto des schwedischen Möbelhauses auf, „Wohnst Du noch …“ und bringt es in Zusammenhang mit der Weihnachtsgeschichte. Um 18.00 Uhr wird dieser Gottesdienst beendet sein.

Christmette: „Zwei Striche und ein Punkt“

Ruhig und besinnlich geht es um 22.00 Uhr in der Christmette zu. Musikalisch wird Karsten Aßmann mit seinem Streichquartett und Christopher Schnell an der Orgel diesen Gottesdienst begleiten. Wie immer geht Pfarrer Bürger zu später Stunde anhand einer künstlerischen Gestaltung auf Weihnachten ein. Das Motto lässt aufmerken: „Zwei Striche und ein Punkt“ – was das wohl zu bedeuten hat?

2. Weihnachtstag

Am zweiten Weihnachtstag findet um 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl statt. Die Predigt hält Pfarrer i.R. Axel Kühner, Pfarrer Bürger gestaltet die Liturgie. Am 1. Feiertag verweist die Gemeinde auf die Gottesdienste im Kooperationsraum Fulda.

Silvester – Jahresausklang um 17.30 Uhr

Die Kreuzkirchengemeinde begeht den Jahresausklang mit einem Abendmahlsgottesdienst am Silvesterabend, um 17.30 Uhr. 
 
Bleibt die Frage: Ist etwas für Sie dabei? 

Eine Bitte noch an alle Autofahrer: Bitte parken Sie nicht auf den Bürgersteigen, vor Einfahrten oder sonst verbotswidrig. Danke!
 
Pfarrer und Kirchenvorstand wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Anfang in 2020.


Kontakt