Uns liegt an Ihrer und aller Personen Sicherheit.

Bei Zusammenkünften sind wir verpflichtet, Hygiene- und Abstandsregelungen zu beachten. Jede:r schützt damit insbesondere andere, aber auch sich selbst. Es gelten die Hygieneregeln des Robert-Koch-Instituts, insbesondere die AHA-Formel: Abstand wahren, auf Hygiene achten und – da wo es eng wird – eine Alltagsmaske tragen. Auf Begrüßungen mit Händeschütteln, Umarmungen, Körperkontakt und physische Nähe verzichten wir derzeit. Wer grippeähnliche Krankheitssymtome hat bleibt bitte zu Hause.

Nachfolgend finden Sie Abstands- und Hygieneregeln sowie veränderte Ablaufstrukturen für verschiedene Veranstaltungsformen in der Kreuzkirche.

In Gottesdiensten gelten aktuell folgende Hygiene- und Abstandsregeln. Im Gegensatz zu vielen katholischen Kirchen müssen Sie sich bei uns nicht im Vorfeld für einen Gottesdienst anmelden.

 

Zeit

Bitte planen Sie bei Ihrem Kirchgang etwas Zeit ein und kommen rechtzeitig, damit alle einzeln in die Kirche eintreten können.

 
 

Abstand

Alle, die nicht zu einem Haushalt gehören, müssen mindestens 2 m Abstand wahren. Für Personen aus einem Haushalt gilt diese Regel nicht. Der Pfarrer/die Liturg:innen werden mit 4 m Sicherheitsabstand zur Gemeinde sprechen.

 
 

Mund-Nasen-Schutz

Bitte tragen Sie während des gesamten Gottesdienstes einen Mund-Nasen-Schutz.

 
 

Desinfektion

Bitte nutzen Sie das Desinfektionsmittel am Eingang.

 
 

Sitzplätze

Mitarbeiter:innen werden Ihnen Sitzplätze anweisen. Es gibt Sitzplätze (1) in den Kirchenbänken und (2) im Gemeinderaum.

(1) Kirchenbänke

Ca. 20 Einzelplätze bzw. 30 Plätze mit Menschen aus einem Haushalt.

  • Wir besetzen Plätze von vorn nach hinten, damit man sich möglichst wenig begegnet.
  • Jede zweite Bank bleibt unbesetzt, in den zu besetzenden Bänken kann eine Person innen und eine Person außen sitzen (siehe Markierung).
(2) Gemeinderaum

Ca. 26 Einzelplätze bzw. 36 Plätze mit Menschen aus einem Haushalt.

  • Wir besetzen die Stühle von hinten nach vorn.
  • Stühle nebeneinander sind für Personen aus einem Haushalt bestimmt.
  • Bitte verschieben Sie die Stühlen nicht!
 
 

Gesangbücher

Gottesdienstgesang gibt es derzeit nicht. Deshalb stehen am Eingang keine Gesangbücher.

 
 

Kinderecke

Eltern achten bitte auf die nötigen Abstände zu anderen Familien.

 
 

Dauer des Gottesdienstes

Der Gottesdienst wird in seiner Dauer verkürzt.

 
 

Kontaktformular

Um eine Nachverfolgung im Falle einer Infektion zu ermöglichen, bitten wir Sie, das Formular in der Bankreihe auszufüllen und am Ausgang in die Sammelstelle einzuwerfen. Nach vier Wochen wird dieser Zettel vernichtet. Danke!

 
 

Verlassen der Kirche

  • Bitte halten Sie auch beim Herausgehen 2 m Sicherheitsabstand.
  • Mitarbeiter:innen werden Sie auffordern einzeln/im Familienverband die Kirche zu verlassen.
    • Besucher:innen der Kirchenbänke gehen zum Hauptausgang: Zunächst von der Taufsteinseite von hinten beginnend, dann folgt die Kanzelseite von hinten beginnend.
    • Besucher:innen im Gemeinderaum gehen zum Glastürausgang beim Altar: Von vorn beginnend.
  • Ein Abschied mit Handschlag ist zur Zeit leider nicht möglich.
  • Alle Maßnahmen haben nur dann einen Sinn, wenn Sie sich auch nach dem Gottesdienst draußen an die Abstandsregeln und Mund-Nasen- Schutz halten.
 
Kontaktformulare

Die Kontaktformulare liegen in der Kirche zum Ausfüllen bereit, Sie können aber auch ein bereits ausgefülltes Formular zum Gottesdienst mitbringen.

Die 10er-Gruppen-Regel entfällt derzeit.

Taufgottesdienst
Trauungsgottesdienst

 

Mund-Nasen-Schutz

Ein Mund-Nasen-Schutz ist derzeit eines von sehr wenigen Hilfsmitteln, die wir zur Infektionsvorbeugung besitzen. Wir möchten Sie daher bitten, dass Ihr Kind unsere Räumlichkeiten mit Maske betritt und diese auch für Programmpunkte, die in unseren Räumlichkeiten stattfinden, verwendet. Wir planen den Großteil unseres Programms draußen. Dort ist das Tragen der Maske nicht notwendig.

 
 

Desinfektion

Wir bitten die Kinder beim Betreten der Räume die Hände gründlich zu waschen und/oder zu desinfizieren. Um Staus zu vermeiden sind eigene mitgebrachte Handdesinfektionsmittel möglich und empfehlenswert.

Die Gruppenleiter:innen tragen dafür Sorge, dass alle Türklinken, die genutzt wurden, nach der Veranstaltung mit Papiertüchern und Desinfektionsmitteln bzw. Desinfektionstüchern gereinigt werden.

 
 

Abstand

Neben der Maske ist Abstand eine der wichtigsten Schutzmaßnahmen. Wir wollen bei den Kindergruppen nahen Kontakt so weit wie möglich einschränken. Daher planen wir in erster Linie Spiele, bei denen wir nicht in Kontakt treten und werden die Kinder in unseren Räumlichkeiten (z.B. für die Bibelgeschichte) anweisen sich auf ausgewiesene Plätze zu setzen.

 
 

Zusammenarbeit

Um dieses und ähnliche Angebote zu ermöglichen sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen!

Bitte lassen Sie Ihr Kind nur dann in die Gruppenstunde kommen, wenn es wirklich gesund ist und keine Symptome zeigt. Sollte bei Ihnen in der Familie ein Infektionsfall auftreten, nachdem Ihr Kind bei uns in der Gruppenstunde war, rufen Sie bitte sofort bei Jugend- und Gemeindereferentin Julia Nöthel an: 0177 5723186.

Wir können dann entsprechend reagieren und gegebenenfalls weitere Veranstaltungen absagen, um eine weitere Verbreitung einzudämmen.

 

Es gelten die Hygieneregeln des Robert-Koch-Instituts. Auf Begrüßungen mit Händeschütteln, Umarmungen, Körperkontakt und physische Nähe wird verzichtet. Sollte ein:e Jugendliche:r Symptome einer COVID-19-bedingten Erkrankung haben, nimmt er:sie nicht am Unterricht teil und informiert die Unterichtenden Frau Hufeisen bzw. Pfarrer Bürger.

 

Vor dem Unterricht

Beim Warten auf den Unterricht vor den Türen sind die Abstandsregeln einzuhalten und eine Alltagsmaske zu tragen. Es stehen in der Regel drei Eingänge zur Verfügung: Kirchentür, Metalltreppe und Altartür.

Die Jugendlichen desinfizieren (Desinfektions- mittel steht bereit) oder waschen nach Eintritt in die Kirchenräume ihre Hände. Um Staus zu vermeiden sind eigene mitgebrachte Handdes- infektionsmittel möglich und empfehlenswert.

 
 

Sitzplätze

Im Sitzen mit Abstand von mindestens 1,5 m können die Alltagsmasken abgelegt werden.

 
 

Stehen — Gehen — Gruppenarbeit

Gruppen- und Partnerarbeit erfolgt in der Regel mit 1,5 m Abstand. Ist dieser Abstand nicht durchgehend gewährleistet ist eine Alltagsmaske zu tragen.

Auch wenn die Jugendlichen aufstehen und umhergehen müssen sie eine Alltagsmaske tragen.

 
 

Toilette

Die Toilette mit Waschbecken ist grundsätzlich nur von einer Person mit Alltagsmaske zu betreten. Die Jugendlichen gehen nur einzeln zur Toilette, damit sich vor der Toilette keine Staus bilden.

 
 

Kontaktformular

Die Unterrichtenden dokumentieren mit einer selbst geführten Anwesenheitsliste pro Unterrichtstag und pro Unterrichtsgruppe die Teilnahme zur Kontaktnachverfolgung mit Vorname, Name und Telefonnummer und hinterlegen sie.

 
 

Unterrichtsmaterialien

Die Jugendlichen bringen eigene Stifte, Schere, Klebstoff sowie Zettel zum Schreiben mit. Die Unterrichtenden sorgen dafür, dass Eddings etc. (für Moderationskarten, Flipchart) für jede:n Jugendliche:n zur Verfügung stehen.

 
 

Nach dem Unterricht

Das Verlassen des Unterrichts und das Zurückstellen der Stühle erfolgt geordnet mit Mindestabstand und Alltagsmaske.

Auch nach dem Unterricht halten die Jugendlichen (zumindest auf dem Kirchengelände!) die AHA- Regeln ein.

Die Unterrichtenden sorgen dafür, dass nach dem Unterricht/zwischen den Unterrichten die Türklinken desinfiziert werden.

 

 

Abstand

Alle, die nicht zu einem Haushalt gehören, müssen mindestens 2 m Abstand wahren. Für Personen aus einem Haushalt gilt diese Regel nicht. Geben Sie einander zur Begrüßung oder zum Abschied nicht die Hand.

 
 

Mund-Nasen-Schutz

Bitte tragen Sie beim Herein- und Herausgehen in unsere Räume möglichst einen Mund-Nasen-Schutz. Sobald Sie 2 m Abstand zu anderen Personen haben, können Sie den Schutz ablegen. Husten und niesen Sie in die Armbeuge.

 
 

Desinfektion von Gegenständen

Jede:r Gruppenleiter:in trägt bitte dafür Sorge, dass alle Türklinken, die genutzt wurden, nach der Veranstaltung mit Papiertüchern und Desinfektionsmitteln bzw. Desinfektionstüchern gereinigt werden. Die Küsterin reinigt sie dann in ihrer wöchentlichen Grundreinigung.

 
 

Hände waschen

Bitte waschen Sie in den Toilettenräumen vor den Treffen gründlich Ihre Hände mit Seife und trocknen Sie diese mit Papiertüchern ab. Alternativ nutzen Sie die Desinfektionsspender am Eingang des Kirchen- oder Gemeinderaums.

 
 

Essen & Getränke

Bis auf Weiteres bitten wir darauf zu verzichten, Getränke, Essen und Snacks in den Räumen der Kreuzkirche zu konsumieren. Jede:r möge sich seine eigene Getränkeflasche mitbringen. Einzelflaschen ohne Gläser bilden hier eine Ausnahme (z.B. Wasser/Fritz-Kola).

 
 

Erfassung von Personendaten

Jede:r Gruppenverantwortliche beachtet die maximale Personenzahl (pro Person 10 m2, bei festen Sitzplätzen 5 m2) und sorgt für die Erfassung der Personendaten (s. Anlage) für jede Veranstaltung zum Zweck einer Infektionsnachverfolgung unter Beachtung des Datenschutzes.